FROM  THURINGIA  WITH  LOVE   *****    Культурно-информационный  онлайн-журнал из сердца Германии  WEIMAR.RU   *****  NO   HYPE, NO   HYSTERIA, ONLY  HUMAN   BEING & ART

VOM BLINI BACKEN UND BUTTERWOCHE FEIERN

carnival-638046_1280 Августа Иванова с сайта Pixabay

Die Tradition, das Ende des Winters lautstark zu feiern, hat auf der ganzen Welt Bestand. In Russland verwandelte sich im 16. Jahrhundert die heidnische Abschiedsfeier vom Winter in die Masleniza. Die orthodoxe Kirche kämpfte eifrig gegen das Heidentum, aber es gelang ihr nicht, die Volkstraditionen auszurotten. Die Kirche ging den bewährten Weg und christianisierte die heidnische Fastnacht.

 

 

MASLENIZA — DIE BUTTERWOCHE

 

Das Wort „Masleniza“ sagt aus, dass es an diesen Tagen üblich ist, Milch, Butter und Milchprodukte zu essen. Orthodoxe Gläubigen verzichten bereits während der Masleniza-Woche auf Fleischprodukte, um sanft in die Fastenzeit einzusteigen.

 

Im Jahr 2021 werden die orthodoxen Christen am 2. Mai Ostern feiern. Die Fastenzeit beginnt 47 Tage davor am 15. März. Dementsprechend fällt die „Butterwoche“ in diesem Jahr in die Zeit vom 8. bis zum 14. März.

 

 

FÜR UNTERHALTUNG WIRD GESORGT

 

Die traditionellen Attribute der Masleniza-Volksfeier sind die Maslenitsa-Vogelscheuche, Pferdeschlittenfahrten, Spiele und Wettkämpfe. Das kulinarische Symbol dieser Zeit sind russische Eierkuchen — Blini.

 

Die Maslenitsa-Vogelscheuche ist eine Strohpuppe, die Ende der Woche auf dem Scheiterhaufen verbrannt wird. Ähnliche Rituale finden sich auch bei Volksfesten in anderen Ländern.

Das Verbrennen der Strohpuppe bedeutet die Wiedergeburt aller Natur. Die rituelle Strohpuppe verkörpert den Tod, den Winter, alles Kranke und Böse. Man verbrennt sie, um sich zu reinigen und alle angesammelten Probleme loszuwerden.

 

Hochklettern auf einen hohen Stammbaum ist eines der ältesten Masleniza-Spiele. Die Männer demonstrierten Geschicklichkeit und „reckenhafte Kräfte“ aus einem bestimmten Grund. Masleniza war die Zeit, in der man um die Braut warb. Junge Burschen hatten hier die Möglichkeit, ihren potenziellen Bräuten den kraftvollen, muskulösen und freien Oberkörper zu zeigen.

 

Heutzutage gehört die Tradition des Brautwerbens der Vergangenheit an. Um Männer zu ermutigen, auf den hohen Stamm zu klettern, werden Preise an seiner Spitze angebracht.

 

Ursprünglich hatte der Brauch auch eine spirituelle Bedeutung. Der Baumstamm verkörperte die Verbindung zwischen der unteren Welt der Geister, der mittleren Welt der Menschen und der oberen Welt der Götter.

 

 

 

 

Eine weitere Tradition zu Masleniza war die Einnahme der Schneestadt. Tore und Wände der „Stadt“, der „Festung“ wurden aus Schnee geformt und darauf Figuren verschiedener Tiere platziert. Die Teilnehmer des Spiels wurden in zwei Teams aufgeteilt. Das eine Team musste die Festung verteidigen, während das andere versuchte, sie einzunehmen und zu zerstören.  

 

 

MASLENIZA IN DER MALEREI

 

Wassili Surikow präsentierte sein Gemälde „Einnahme der Schneestadt“ auf der 19. Peredwischniki-Ausstellung, die im März 1891 in St. Petersburg eröffnet wurde.

 

1899 kaufte der berühmte Sammler und Mäzen Wladimir von Meck das Bild für 10.000 Rubel vom Künstler. Von Meck stammte aus einer Familie von Ostsee-Deutschen. Sein Großvater väterlicherseits, Karl von Meck, war einer der Begründer des russischen Schienenverkehrs.

 

Um zu beurteilen, wie kostspielig das Bild  „Einnahme der Schneestadt“ war, hier einige Zahlen zu Preisen und Löhnen in Russland um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert.

 

Ein Kilogramm Rindfleisch kostete damals 0,45 Rubel, ein Kilo Kartoffeln 0,03 Rubel, Weizenmehl bekam man für 0,19 Rubel pro Kilogramm und 3,20 Rubel musste man für ein Kilo schwarzen Kaviar bezahlen.

 

Der Lohn eines Arbeiters betrug 8-25 Rubel. Einfache Beamte erhielten ungefähr das gleiche – 20 Rubel monatlich. Ärzte hatten ein Gehalt von ca. 80 Rubel. Gouverneure – von etwa tausend Rubel.

 

 

1920px-SurikovSnowFortress Автор Василий Иванович Суриков - Vasily Surikov, Общественное достояние, httpscommons.wikimedia.orgwindex.phpcurid=138999

 

 

Wassili Surikow „Einnahme der Schneestadt“, Russisches Museum, Sankt Petersburg   © wikimedia

 

 

 

DIE BUTTERWOCHE

 

Jeder Tag der Masleniza-Woche hat seine eigenen Bedeutungen und Rituale.

 

Der Montag war der Tag der Begrüßung, an dem die Masleniza, vor allem von den Kindern, freudig willkommen geheißen wurde und man aus Stroh die Masleniza-Puppe bastelte. Die Vorbereitungen aufs Fest wurden abgeschlossen und man backte die ersten festlichen Blinis. Es war üblich, sie an die Armen zu verteilen.

 

Der Dienstag war der Tag der Spiele, an dem es allerlei Straßenvorstellungen, Schauspiele und Bälle gab und wo die jungen Leute sich auf Brautschau begaben.

 

Am Mittwoch, dem Tag des Leckermäulchens, fanden sich die Schwiegersöhne zum feierlichen Blini-Essen bei ihren Schwiegermüttern ein, wofür sich die Schwiegersöhne aber am Freitag, dem Schwiegermutterabend, ebenfalls mit einem Blini-Essen zu revanchieren hatten.

 

 

Масленица Кустодиев Русский музей Евгения Кирш (2)

 

 

Boris Kustodijew „Masleniza“, Russisches Museum, Sankt Petersburg   © wikimedia

 

 

 

Der Donnerstag war zum Toben gedacht. Am Donnerstag begann die Masleniza in großem Stil. An diesem Tag tanzte und sang man zusammen, fuhr Schlitten, sprang über´s Feuer und veranstaltete Faustkämpfe. Die „Einnahme der Schneestadt“ hatte in diesem Tag des Tobens stattzufinden.

 

Der Samstag wurde mit Verwandtenbesuchen begangen.

 

Seinen Abschluss fand die Butterwoche am Sonntag, dem Tag der Vergebung, mit dem feierlichen Verbrennen der Masleniza-Puppe. Unter Umarmungen bat man sich gegenseitig um Vergebung für vergangene Verfehlungen, um befreit von Altlasten die Fastenzeit beginnen zu können. Man ging auch an diesem Tag in die Banja

 

 

Сожжение чучела масленица Новокузнецк Светлана Сосновская март 2021

 

Verbrennen der Vogelscheuchen. Nowokusnezk, März 2020 

© Swetlana Sosonowskaja 

 

 

 

DAS HAUPTGERICHT DER RUSSISCHEN MASLENIZA

 

Nicht dünne, sondern dicke Hefeeierkuchen gelten ursprünglich als einheimisch russisch. Sie wurden oft mit Buchweizen und Roggenmehl gebraten. Aber im Laufe der Zeit wurde der Ruhm der besten Gastgeberin von denen erlangt, die hauchdünne Blini (Eierkuchen) backen konnten.

 

Hier sind zwei geprüfte Rezepte für solche Blini von Svetlana Kottsova.

 

KEFIR-BLINI

 

2 Eier

 

2-3 EL Zucker (nach Belieben)

 

350 ml Kefir

 

0,5 TL Kaisernatron

 

0,5 TL Salz

 

350 ml kochendes Wasser

 

250 g gesiebtes Mehl

 

2 EL Öl

 

Kaisernatron zu warmem Kefir einmischen, fünf Minuten stehen lassen. Salz, Zucker, Eier hinzufügen. Alles vermischen. Mehl hinzugeben. Alles vermischen. Kochendes Wasser eingießen. Gründlich vermischen, Pflanzenöl hinzufügen, erneut vermischen und sofort backen.

 

 

MILCHBLINY

 

2 Eier

 

1,5 EL Zucker

 

eine Prise Salz

 

375 ml warme Milch

 

125 ml kochendes Wasser

 

150 g gesiebtes Mehl

 

2 EL Öl

 

Eier mit Zucker schlagen. Etwas warme Milch hinzufügen, umrühren. Mehl und Salz dazugeben. Umrühren, bis eine homogene dicke Konsistenz entsteht. Jetzt kann die restliche Milch und das Pflanzenöl hinzugefügt werden. Alles vermischen und das kochende Wasser dazu geben, anschließend alles schnell verrühren.

 

 

Eine Pfanne stark erhitzen und die Blinis backen. Sie muss nur vor dem ersten Blini mit Öl eingefettet werden, danach ist dies nicht mehr notwendig.

 

 

carnival-4043749_1280 Яна Тикунова с сайта Pixabay

 

 

© Яна Тикунова, Pixabay

 

 

 

WEISHEITEN ZU MASLENIZA

 

Es wurde angenommen, dass die Zahl der Blini, die die Gastgeberin backte, der Zahl der sonnigen und warmen Tage im Sommer entspräche.

 

Wenn der erste Blini dick ist, wird das nächste Jahr schwierig sein und man wird hart arbeiten müssen, aber wenn er dünn und etwas löchrig ist, kann man mit einem glücklichen und leichten Jahr rechnen.

 

Wenn ein nicht verheiratetes Mädchen drei Eierkuchen hintereinander anbrennt, glaubte man, dass sie noch drei Jahre lang nicht heiraten würde.

 

Wenn man am Mittwoch der „Butterwoche“ Erbsen und am Donnerstag Blinis isst, wird der Wohlstand das ganze nächste Jahr über das Haus nicht verlassen.

 

 

 

Text: Evgeniya Kirsch

 

Bild: © Августа Иванова, Pixabay

 

 

Den Text auf Russisch lesen ↑

 

ЧИТАЙТЕ ТАКЖЕ

Currently Playing

6 сентября 2020 года «Ночной песни странника», одному из самых известных стихотворений Иоганна Вольфганга фон Гете,  исполняется 240 лет.  

Читать далее »

Внучка Екатерины II и младшая сестра императора Александра I Великая княжна Мария Павловна, в замужестве великая герцогиня Саксен-Веймар-Эйзенахская, умерла 161

Читать далее »

Ежегодно 24 мая в Европе отмечается День парков. А в 2021 году в Эрфурте ожидается аж 171 день парков! Именно

Читать далее »

К открытию нового сезона Веймарский национальный театр (ВНТ) подготовил спектакль, в котором участвовали актеры и музыканты всех трех его коллективов:

Читать далее »

Вы стараетесь избегать телефонных разговоров, а поход в Bürgerservice или Krankenkasse становится целым испытанием. Немцы кажутся надменными, а культура враждебной

Читать далее »

История болезней Иоганна Вольфганга фон Гете начинается с рождения бездыханным, опутанным материнской пуповиной, и закачивается инфарктом в один из последних

Читать далее »

В Германии немного пород собак, название которых определило место выведения породы: ганноверский бладхаунд, леонбергер, ротвейлер и … веймаранер! Эти благородные,

Читать далее »

Тюрингия отмечает 75-летие окончания Второй мировой войны в Европе. Из-за эпидемиологической ситуации мероприятия, связанные с годовщиной освобождения концлагеря Бухенвальд, были

Читать далее »

Надписи на стенах могут быть вполне пристойными. Говорящие стены – особый вид уличного искусства. А городу Веймару действительно есть что

Читать далее »

В немецком языке существует слово Datsche, которое заимствовано из русского языка. Но различия между немецкой и российской дачей существенны. Размер,

Читать далее »

По всей Тюрингии созрели первые ягоды клубники, и ее уже можно не только приобрести в магазинах, но и самим отправиться

Читать далее »

Кто из нас не любит шоколад? От одного этого сладкого слова поднимается настроение, а во рту ощущается тягуче-сладкий вкус. «Вы

Читать далее »

В городе Зоннеберг (Sonneberg) в пятницу из зоопарка сбежал кенгуру. По сообщениям газеты Thüringer Allgemeine Zeitung искать и ловить беглеца

Читать далее »

Веймар – город музыки, прежде всего, музыки классической. С 1872 года здесь существует консерватория им. Ф. Листа. Юрий Лебедев –

Читать далее »

Лето – это целая жизнь и один короткий миг. Его долго ждешь, а потом только недоумеваешь: куда же оно ускользнуло?

Читать далее »

Тюрингия богата лесами, зáмками и музеями. Среди последних преобладают дома-музеи писателей, композиторов, ученых и реформаторов. Все они обустроены с большой

Читать далее »

Выражение «Немцы – народ поэтов и мыслителей» было расхожим в XVIII веке. Но его первое письменное упоминание восходит к веймарскому

Читать далее »

В этом году премия Зигфрида Ленца в размере 50 000 евро будет вручена российской писательнице Людмиле Улицкой. Фонд Зигфрида Ленца

Читать далее »

В долине реки Зале есть маленький, но очень уютный городок Зальфельд. Город утопает в зелени, славится местным пивом и оригинальным

Читать далее »

В воскресенье утром пятидесятилетний рыбак, наподдав задним ходом, заехал на своей машине в озеро. Мужчина смог покинуть автомобиль и спасти

Читать далее »

WWW.WEIMAR-RU.COM
Культурно-информационный
журнал из сердца Германии

Контакты

info@weimar-ru.com
тел: +49 36438087958
Мы используем cookie-файлы для наилучшего представления нашего сайта. Продолжая использовать этот сайт, вы соглашаетесь с использованием cookie-файлов.
Принять
Политика конфиденциальности